Informationen für Kinderärzte, Kinder- und Jugendpsychiater und Psychotherapeuten


Information und Beratung

Wir informieren Sie gern im Rahmen von Vorträgen oder auch in informellen Gesprächen über Phänomenologie, Diagnostik, Therapie und Therapierbarkeit von Rechenschwächen. Wir stellen Ihnen dabei unsere diagnostische und therapeutische Arbeit sowie Möglichkeiten der Kooperation vor.
Wir bieten Ihnen an, Ihre Praxis regelmäßig kostenfrei mit Informationsmaterial zum Thema Rechenschwäche für die Eltern Ihrer Patienten zu beliefern.


Einführung in die qualitative Diagnostik
Wenn Sie oder eine bei Ihnen beschäftigte Psychologin oder ein Psychologe sich genauer in die Diagnostik der Rechenschwächen einarbeiten will, bieten wir Hospitationen in unseren Instituten an. Kalkulieren Sie mit ein bis zwei Nachmittagen, um sich in die von uns entwickelten Testverfahren einzuarbeiten.


Kostenfrei für Ihre Patienten: Beratung und Screening
Wenn Sie möchten, dass bei einem Ihrer Patienten dem Verdacht auf Rechenschwäche nachgegangen wird, bieten wir den Eltern Ihres Patienten eine kostenfreie Fehleranalyse bisheriger Klassenarbeiten, ein standardisiertes Rechenschwäche-Screening mit ZTR-eigenen schriftlichen Testungen sowie eine kostenfreie Beratung an. Dieses Verfahren ersetzt keine Diagnostik, hilft allerdings den Verdacht zu erhärten oder zu zerstreuen. Außerdem werden wir die Eltern Ihres Patienten umfassend über Fördermöglichkeiten nach dem Sozialgesetzbuch VIII (Kinder- und Jugendhilfe) aufklären.

Bei Anfragen und für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt zu einem ZTR-Institut in Ihrer Nähe auf.