Qualifikationsprofil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die Teams in den ZTR-Instituten setzen sich interdisziplinär zusammen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den dyskalkulierelevanten Disziplinen der Pädagogik/Erziehungswissenschaft, der Mathematik und Mathematik-Didaktik, der Psychologie, einer Naturwissenschaft mit mathematischer Ausrichtung oder der Informatik/Informationswissenschaft. Hinzu kommt eine Ausbildung zur Dyskalkulietherapeutin bzw. zum Dyskalkulietherapeuten. Die theoretischen und praktischen Kenntnisse werden durch eine zwei- bis dreijährige Ausbildung inklusive einer supervidierten Assistenzzeit erworben. Der ZTR-Verbund hat für die Aus- und Fortbildung von Dyskalkulietherapeutinnen und Dyskalkulietherapeuten ein eigenes Curriculum entwickelt. Alle auszubildenden und ausgebildeten Therapeutinnen und Therapeuten nehmen an den laufenden Fortbildungszyklen, den Fallsupervisionen und den Qualitätsmanagement-Zirkeln teil.

Wenn Sie mehr über unsere Leistungen und unsere Verfahren zur Qualitätssicherung erfahren wollen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Jugendämter, Krankenkassen und wissenschaftliche Einrichtungen können die Leistungsbeschreibung des ZTR anfordern.

Kontakt zu einem ZTR-Institut in Ihrer Nähe

Einen Kommentar zu den Qualitätskriterien für dyskalkulietherapeutische Einrichtungen erhalten Sie unter dem folgenden Link als PDF-Dokument.

Qualitätskriterien für dyskalkulietherapeutische Einrichtungen