Service für Lehrer


Information und Beratung
Wir empfehlen Lehrerinnen und Lehrern, bei Rechenproblemen ihrer Schülerinnen und Schüler auf deren Umgang mit mathematischen Aufgaben und auf die Eigenarten ihrer Rechenfehler zu achten. Um den Blick dafür zu schärfen, haben wir einen Symptomkatalog Rechenschwäche für den Einsatz in allen Schulformen bis zur Berufsschule zusammengestellt. Dieser ersetzt keine Diagnostik, sondern er soll helfen, frühzeitig geeignete Hinweise bei mathematischen Lernproblemen zu geben.

Symptomkatalog Rechenschwäche für Lehrer


Fortbildung und Vorträge
Wir bieten schulinterne Fortbildungen zu den Themen Prävention, Erkennen und Therapie von Rechenschwäche an. Dabei informieren wir einerseits über die Ursachen und die Symptomatik von Rechenschwächen und schulen damit die Früherkennung von Rechenschwächen. Der fachliche Einblick in die Entstehung von Rechenschwächen ermöglicht andererseits die ersten Schritte zu deren Prävention. Wir führen vielfach Veranstaltungen für die Fortbildungsinstitute der Bundesländer durch.
Wir bieten ebenfalls Vorträge im Rahmen von Elternabenden oder anderen schulischen Veranstaltungen an. Hier können die inhaltlichen Schwerpunkte mit uns abgestimmt werden.
Unsere Fortbildungsangebote können Sie per E-Mail oder telefonisch in unseren Instituten erfragen.

Übersicht der ZTR-Institute


Früherkennung von Rechenschwächen
Zur Früherkennung von Rechenschwächen im mathematischen Anfangsunterricht haben wir förderdiagnostische Rechentests entwickelt und erprobt. Mit diesen Verfahren kann das rechnerische Verständnis der Schüler erfasst und qualitativ ausgewertet werden. Bei festgestellten Verständnisproblemen liegen damit Anhaltspunkte für eine frühzeitige gezielte Förderung vor. Da die förderdiagnostischen Rechentests zur Früherkennung nicht standardisiert ausgewertet werden können, bedarf es einer Einführung. Diese bieten wir Lehrerkollegien im Rahmen schulinterner Lehrerfortbildungen an. Alle förderdiagnostischen Rechentests können von den Schulen kostenfrei unter Beachtung der Urheberrechte genutzt werden.

Download der Förderdiagnostischen Rechentests


Jenaer Rechentest

Mit dem Jenaer Rechentest (JRT) liegt erstmals ein deutschsprachiges lösungsprozessanalytisches Verfahren zur detaillierten Erfassung des individuellen zahlenmathematischen Lernstandes vor. Mit dem Test kann das subjektive Verständnis der arithmetischen Logik und ihrer Grundlagen detailliert erfasst werden. Der JRT ist ein Einzeltestverfahren in vier Stufen entsprechend den Klassenstufen 1 bis 4.

Download des JRT


Fachzeitschrift „Kopf und Zahl“
Das einzige deutschsprachige Fachmagazin zum Thema Dyskalkulie kann bei uns kostenfrei über einen E-Mail-Versand abonniert werden. Die Zeitschrift „Kopf und Zahl“ wird vom Verein für Lerntherapie und Dyskalkulie e. V. München herausgegeben und erscheint unregelmäßig mit mehreren Ausgaben jährlich.

Zum Abonnement des Fachmagazins „Kopf und Zahl“